Windows Updates von Microsoft sollen kritische Lücken schließen.

Microsoft hat für den 8. Januar 2013 verschiedene Sicherheitsupdates angesagt. Insgesamt sollen 7 Sicherheitslücken geschlossen werden. Es handelt sich dabei um zwei als kritisch eingestufte und fünf als wichtig eingestufte Schwachstellen

Eine der als kritisch eingestuften Sicherheitslücken betrifft alle Windows-Anwender. Von Windows XP bis Windows-8. Eine andere Sicherheitslücke tritt erst ab Windows 7 auf. Diese betrifft aber auch die Serversysteme Server 2008 R2 und Server 2012.

Die Schwachstellen finden sich in:
Microsoft Windows,
Microsoft Office
und den Serverprogrammen.

Falls die automatischen Windows Updates von Microsoft deaktiviert sind, sollte man die Updates manuell durchführen und  wichtige Updates installieren.